Links überspringen

Sprechstunde für Schwangere

Während der Schwangerschaft verändert sich eine Menge im Körper der Frauen. Auch im Bereich der Zähne- und  Gingiva ist einiges zu beachten.

Wir empfehlen unseren weiblichen Patienten eine zahnärztliche Untersuchung zu Beginn ihrer Schwangerschaft. Hierbei werden Zähne und das Zahnfleisch untersucht und gegebenenfalls behandelt. Bei einer Schwangerschaft sollten – abgesehen von prophylaktischen Maßnahmen, die wir sehr empfehlen- nur dringend erforderliche Zahnbehandlungsmaßnahmen durchgeführt werden.  Daher empfehlen wir auch schone eine Kontrolluntersuchung vor Schwangerschaft durchzuführen.

 

Folgende Risiken bestehen während der Schwangerschaft:

 

Schwangeschaftsgingivitis

Durch die Hormonumstellung während der Schwangerschaft verändert sich auch die Gingiva und der Zahnhalteappart.

Das Bindegewebe wird lockerer und weicher und auch die Gingiva  wird stärler durchblutet und weicher, manchmal leicht angeschwollen. Auch können sich kleine Zahnfleischtaschen bilden. Das sorgt dafür dass Bakterien sich in dieser Zeit schneller  ansiedeln können und das Zahnfleisch sich entzündet. Vermehrtes Zahnfleischbluten ist oft das erste Anzeichen einer Zahnfleischentzündung.

Zur Vorbeugung und Behandlung hilft die professionelle Zahnreinigung und eine intensive häusliche Mundpflege. Für die Reinigung der Zähne empfiehlt sich eine weiche oder mittelharte Zahnbürste. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Zahnzwischenraumreinigung mit Zahnseide. In seltenen Fällen kann es zu extremen Zahnfleischwucherungen kommen, die meist schmerzunempfindlich sind. Falls die Wucherungen von den Gegenzähnen “eingebissen” werden und zu starken Schmerzen führen, kann eine chirurgische Gewebsentfernung durch den Zahnarzt durchgeführt werden.

Jetzt einen Termin vereinbaren

Zur Buchung